Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen dem Seminarteilnehmer (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt) und der kurs plus GmbH als Veranstalter eines Seminars, Webinars, Kongresses oder einer Messe (nachfolgend „Veranstaltung“ genannt) sowie für alle Verträge zwischen dem Teilnehmer und der kurs plus GmbH über Services und Prognosen, sofern nicht im Einzelfall schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

 

1.2 Mit der Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erkennt der Teilnehmer diese ausdrücklich an.

 

1.3 Minderjährige bedürfen zur Teilnahme an einer Veranstaltung oder dem Bezug von Services und Prognosen der schriftlichen Einwilligung ihrer gesetzlichen Vertreter.

 

 

2. Anmeldung und Vertragsschluss bei Veranstaltungen

2.1 Anmeldungen sind schriftlich, per Fax, telefonisch oder online vorzunehmen. Da einzelne Veranstaltungen eine begrenzte Teilnehmerzahl haben, werden Anmeldungen grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.


2.2 Ein Vertrag über die Teilnahme an einer Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem die Anmeldung gegenüber dem Teilnehmer durch die kurs plus GmbH ausdrücklich bestätigt wurde. Die Bestätigung kann schriftlich, per Fax oder E-Mail erfolgen.

 

2.3 Falls eine Anmeldung durch den Teilnehmer so kurzfristig erfolgt, dass eine Anmeldebestätigung nicht mehr möglich ist, gilt der Vertrag als geschlossen, wenn die Anmeldung gegenüber dem Teilnehmer in anderer geeigneter Weise bestätigt wird, der Teilnehmer die Leistung vorbehaltlos annimmt oder die kurs plus GmbH mit der Leistungsdurchführung beginnt.

 

2.4 Die kurs plus GmbH hat das Recht, die Anmeldung zu einer Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

 

3. Bestellung und Vertragsschluss bei Services und Prognosen | Abonnements | Kündigung

3.1 Bestellungen für kostenpflichtige Services und Prognosen der kurs plus GmbH sind schriftlich, per Fax, telefonisch oder online vorzunehmen.


3.2 Ein Vertrag über kostenpflichtige Services und Prognosen kommt erst zustande, nachdem die Bestellung gegenüber dem Teilnehmer durch die kurs plus GmbH ausdrücklich bestätigt wurde. Die Bestätigung kann schriftlich, per Fax oder E-Mail erfolgen.

 

3.3 Falls eine Bestellung durch den Teilnehmer so kurzfristig erfolgt, dass eine Bestätigung nicht mehr möglich ist, gilt der Vertrag als geschlossen, wenn die Bestellung gegenüber dem Teilnehmer in anderer geeigneter Weise bestätigt wird, der Teilnehmer die Services und/oder Prognosen vorbehaltlos annimmt oder die kurs plus GmbH mit der Leistungsdurchführung beginnt.

3.4 Die Zustellung der bestellten Services und/oder Prognosen erfolgt per E-Mail, soweit nicht ausdrücklich anderweitig schriftlich vereinbart.


3.5 Für den Fall von Störungen oder der Unmöglichkeit der Zustellung der Services und Prognosen, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Übersendung der Services und Prognosen oder Schadensersatz hieraus, soweit die kurs plus GmbH die Störungen oder die Unmöglichkeit nicht zu vertreten hat; dies gilt vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 13. Die kurs plus GmbH wird den Teilnehmer unverzüglich über Störungen oder die Unmöglichkeit der Zustellung der Services und Prognosen informieren und etwaig bereits bezahlte Entgelte für die nicht zugestellten Services und Prognosen dem Teilnehmer erstatten.

3.6 Verträge über Services und Prognosen der kurs plus GmbH können abhängig vom jeweiligen Angebot befristet oder unbefristet (z.B. mit automatischer Verlängerung des Bezugszeitraumes nach einem Jahr) geschlossen werden (sog. Abonnements). Der Vertrag bei befristeten Abonnements endet automatisch mit dem Ende der vertraglich vereinbarten Vertragslaufzeit. Bei unbefristeten Abonnements ist eine Kündigung bis zwei Wochen vor Ablauf des vereinbarten Bezugszeitraumes in Schriftform möglich; verspätete Kündigungen gelten zum nächstmöglichen Kündigungstermin.

 

 

4. Preise | Zahlung | Verzug

4.1 Die Preise (Veranstaltungsgebühren) der kurs plus GmbH gelten, soweit nicht ausdrücklich schriftlich anderweitig vereinbart, inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Im Preis für Abonnements ist die Versendung der Services und/oder Prognosen enthalten.

 

4.2 Veranstaltungen sowie Services und Prognosen sind grds. im Voraus zu zahlen; die Veranstaltungsgebühren können mit Einverständnis des Teilnehmers per Lastschrift eingezogen werden. Rechnungen der kurs plus GmbH, die per Mail oder per Post an den Teilnehmer versandt wurden, sind unmittelbar nach Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig und innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Rechnung unter Angabe der Rechnungs- und Auftragsnummer auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Bei Zahlungsverzug oder Rücklastschrift behält sich die kurs plus GmbH das Recht vor, nach Mahnung samt Fristsetzung die Teilnahme an der Veranstaltung auszusetzen bzw. den B ezug der Services und Prognosen einzustellen.

4.3 Bei Zahlungsverzug sind vom Teilnehmer Mahngebühren in Höhe von 5,- € pro Mahnschreiben zu zahlen. Verzugszinsen fallen bei Überschreitung des Zahlungsziels auch ohne Mahnung an. Rücklastschriften werden dem Teilnehmer mit 3,- € berechnet.

4.4 Die kurs plus GmbH ist berechtigt, insbesondere bei kurzfristig erfolgten Anmeldungen, die Entrichtung der Veranstaltungsgebühr vor Beginn der Veranstaltung zu überprüfen und sich gegebenenfalls einen Zahlungsnachweis vorlegen zu lassen. Sollte kein Nachweis erbracht werden, kann die kurs plus GmbH die Gebühr direkt am Veranstaltungstag vor Ort vom Teilnehmer bar einfordern und bei Nichtzahlung die Teilnahme verweigern.

4.5 Bei Zahlungen aus dem Ausland hat der Teilnehmer sicherzustellen, dass die vertraglich vereinbarten Preise (Veranstaltungsgebühren) vollständig auf dem Konto der kurs plus GmbH eingehen; er hat insbesondere sicherzustellen dass der tatsächlich auf dem Konto der kurs plus GmbH gutzuschreibende Betrag dem vertraglich vereinbarten Preis (Veranstaltungsgebühr) entspricht. Der Teilnehmer hat daher bei Überweisungen aus dem Ausland etwaige Gebühren für die Überweisung und die Gutschrift zu übernehmen.

 

 

5. Leistungsbeschreibung | Änderungen des Inhalts der Veranstaltung

5.1 Inhalt und Durchführung der Veranstaltungen richten sich nach den von der kurs plus GmbH veröffentlichten Leistungsbeschreibungen. Die Leistungsbeschreibung wird Bestandteil des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und der kurs plus GmbH.

 

5.2 Die kurs plus GmbH ist berechtigt, notwendige Änderungen des Inhalts oder der Durchführung von Veranstaltungen aus fachlichen Gründen wie beispielsweise Aktualisierungsbedarf oder Weiterentwicklungen vorzunehmen, sofern dadurch der wesentliche Charakter der Veranstaltung nicht verändert wird und die Änderung dem Teilnehmer zumutbar ist. Die kurs plus GmbH ist insbesondere berechtigt, Ort und Zeit der angekündigten Veranstaltung zu ändern, soweit diese Änderung dem Teilnehmer zumutbar ist und diesem die Änderung rechtzeitig mitgeteilt wird. Die kurs plus GmbH ist daneben berechtigt, den angekündigten Referenten durch einen gleichermaßen qualifizierten Referenten zu ersetzen, falls dies wegen Erkrankung oder sonstiger Verhinderung aus wichtigem Grund erforderlich werden sollte.

 

5.3 Die kurs plus GmbH wird den Teilnehmer rechtzeitig über Änderungen nach Ziffer 5.2 informieren.

 

 

6. Absage von Veranstaltungen

6.1 Im Falle der Absage einer Veranstaltung wird die kurs plus GmbH den Teilnehmer unverzüglich schriftlich, per Fax oder per E-Mail über die Absage informieren. Sollte dies aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich sein, kann die Benachrichtigung auch (fern-)mündlich erfolgen.

 

6.2 Die kurs plus GmbH wird bei Absage einer Veranstaltung die vom Teilnehmer bereits entrichteten Veranstaltungsgebühren und Entgelte unverzüglich erstatten.

 

6.3 Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, gleich welcher Art, sowie Ersatz vergeblicher Aufwendungen (wie beispielsweise Stornierungs- oder Umbuchungsgebühren für vom Teilnehmer gebuchte Reisemittel oder Übernachtungen), sind ausgeschlossen, sofern sich nicht aus Ziffer 13 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen etwas anderes ergibt.

 

 

7. Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht für Waren
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat bzw. haben.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (kurs plus GmbH, Nymphenburger Str. 86, 80636 München, Telefonnummer: 089 – 651 285 299; Telefaxnummer:
089 – 652 096, E-Mail-Adresse: widerruf@kursplus.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandten Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Zusatz für Warenlieferungen
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Widerrufsrecht für Dienstleistungen
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.


Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (kurs plus GmbH, Nymphenburger Str. 86, 80636 München, Telefonnummer: 089 – 651 285 299; Telefaxnummer:
089 – 652 096, E-Mail-Adresse: info@kursplus.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das unten beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufspflicht absenden.

 

 

Zusatz für Dienstleistungen
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Hier finden Sie das Widerrufsformular zum Download

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

8. Absage durch den Teilnehmer | Ersatzteilnehmer

8.1 Der Teilnehmer kann bis 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei seine Teilnahme absagen. Die Erklärung der Absage ist schriftlich, per Telefax oder per E-Mail an die kurs plus GmbH, Nymphenburger Str. 86 in 80636 München, Telefax: 089/ 652096 oder E-Mail: absage@kursplus.de zu richten.

 

8.2 Bei einer Absage, die weniger als 4 Wochen und mehr als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung erfolgt, ist die kurs plus GmbH berechtigt, (50%) der vertraglich vereinbarten Veranstaltungsgebühren und Entgelte von dem Teilnehmer zu fordern. Bei Absagen weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die kurs plus GmbH berechtigt, die volle Veranstaltungsgebühr bzw. das volle Entgelt zu fordern. Maßgeblich für die Berechnung der 4 Wochen- und 14 Tagesfrist ist der Zugang der Absage bei der kurs plus GmbH. Der Nachweis eines höheren Schadens seitens der kurs plus GmbH wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

 

8.3 Der Teilnehmer ist berechtigt, für die Veranstaltung einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Ist die Veranstaltungsgebühr vom Teilnehmer bereits entrichtet, gilt sie als vom Ersatzteilnehmer geleistet. Ist die Veranstaltungsgebühr noch nicht entrichtet, bleibt der Teilnehmer zur Zahlung verpflichtet.

 

 

9. Urheberrechte | Nutzung von Veranstaltungsunterlagen

9.1 Webseiten, Vorträge, Präsentationen und Veranstaltungsunterlagen der kurs plus GmbH aus Veranstaltungen, Services und Abonnements genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Urheberrechtliche oder leistungsschutzrechtliche Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen.

 

9.2 Der Teilnehmer ist nicht befugt, Unterlagen oder Datenträger, die zu Veranstaltungs- oder Informationszwecken ausgehändigt werden, zu vervielfältigen, zu verbreiten oder öffentlich wiederzugeben.

 

9.3 Eine Verlinkung auf die Webseiten der kurs plus GmbH ist nur mit einer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung gestattet.

 

 

10. Film- und Fotorechte

10.1 Der Teilnehmer einer Veranstaltung willigt für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien unwiderruflich und unentgeltlich darin ein, dass die kurs plus GmbH berechtigt ist, Bild- und Tonaufnahmen seiner Person, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen, erstellen, vervielfältigen, senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen.

 

10.2 Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, selbst Bild-, Film-, Ton- und Fotoaufnahmen von der Veranstaltung, den anderen Teilnehmern, den Referenten, Dozenten oder Veranstaltungsleitern oder den Veranstaltungsräumlichkeiten anzufertigen.

 

 

11. Datenschutz

 

Die kurs plus GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt im Rahmen ihres Angebots personenbezogene Daten jeweils in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung (DSE).

 

 

12. Ausschluss des Teilnehmers aus wichtigen Gründen | Schadensersatz

 

12.1 Die kurs plus GmbH ist berechtigt, einen Teilnehmer von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen, wenn der Teilnehmer vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen seine Teilnehmerverpflichtungen verstößt. Eine Verletzung der Teilnahmeverpflichtungen stellen dabei insbesondere dar: die Störung der Veranstaltungsabläufe, die Nichtzahlung der Veranstaltungsgebühr sowie die Nichtbeachtung der Hausordnung für die Veranstaltungsräume.

 

12.2 Der Teilnehmer hat einen von ihm zu verantwortenden Schaden zu ersetzen. Im Falle des berechtigten Ausschlusses des Teilnehmers nach Ziffer 12.1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits entrichteter Veranstaltungsgebühren oder Schadensersatz, vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 13 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

13. Haftung

 

13.1 Die Teilnahme an den Veranstaltungen sowie die Nutzung von Veranstaltungsräumen erfolgt auf eigene Gefahr des Teilnehmers.

 

13.2 Auf Schadensersatz haftet die kurs plus GmbH – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet die kurs plus GmbH nur

a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

b) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht; in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

 

13.3 Die vorstehende Regelung gilt in gleichem Umfang für sämtliche Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der kurs plus GmbH.

 

13.4. Für die Inhalte von externen Links auf ihrer Website, insbesondere von Veranstaltungspartnern und/oder Referenten, übernimmt die kurs plus GmbH vorbehaltlich der Ziffern 13.2 und 13.3 keine Haftung. Die jeweiligen Veranstaltungspartner oder Referenten sind ausschließlich für Ihre Inhalte verantwortlich.

 

13.5 Die kurs plus GmbH führt in den Veranstaltungen, Services und Prognosen keine Anlageberatung durch. Inhalte von Veranstaltungen, Services und Prognosen, speziell bei den Online Webinaren, werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt, jedoch übernimmt die kurs plus GmbH keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Die Prognosen dienen lediglich zur Information und Unterstützung eigener Entscheidungen und stellen keine konkreten Hinweise dar. Alle Informationen sind unverbindlich. Eine Haftung der kurs plus GmbH, seiner Beauftragten, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen gegenüber dem Teilnehmer für Schäden materieller oder ideeller Art ist diesbezüglich ausgeschlossen, vorbehaltlich der Regelungen in Ziffer 13.2 und 13.3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

14. Rechtliche Hinweise

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

15. Schlussbestimmungen

15.1 Erfüllungsort ist München.

 

15.2 Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und der kurs plus GmbH bedürfen der Schriftform. Das Erfordernis der Schriftform selbst kann ebenfalls nur durch eine schriftliche Vereinbarung aufgehoben werden.

 

15.3 Sollte eine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Privatkunden oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen zwischen der kurs plus GmbH und dem Teilnehmer unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Soweit die Unwirksamkeit sich nicht aus einem Verstoß gegen §§ 305 ff. BGB (Geltung Allgemeiner Geschäftsbedingungen) ergibt, gilt anstelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Gleiche gilt für den Fall einer Lücke. Im Falle einer unzulässigen Frist gilt das gesetzlich zulässige Maß.

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab 09.01.2016. Die früheren AGB's verlieren zu diesem Zeitpunkt ihre Gültigkeit.